31.05.05

Schöne neue Welt

Der Mainzer Philosophieprofessor Thomas Metzinger weist in der ersten Ausgabe von "Zeit Wissen" auf eine interessante zukünftige Entwicklung hin:

Als Resultat der neurowissenschaftlichen Forschung dürfte es bald neue Medikamente geben, die geistige Funktionen durch Veränderung von Gehirnfunktionen modulieren oder wiederherstellen. Das wird uns endlich erlauben, viele psychiatrische Erkrankungen oder auch ganz normale Alterserscheinungen wie die senile Demenz positiv zu beeinflussen. Es eröffnet aber erstmals auch die Möglichkeit einer "kosmetischen Psychopharmakologie", etwa in Form alltagstauglicher und für den Dauergebrauch geeigneter Stimmungsaufheller.

Wer wird das Soma zuerst schlucken? Stewardessen, damit sie ihren Passagieren einen immer fröhlich lächelnden Service bieten können? Ein-Euro-Jobber, damit sie ihr Leben leichter ertragen lernen? Kinder, damit sie ihrer Familie bezaubernd glücklich scheinen? O brave new world, that has such people in't!

Use the Farm, Cuke

Sehr lecker.

25.05.05

Erwachsenwerden ohne Vader

Spreeblick kennt einen tollen Film zum Thema.

Der Deutsche Debattiermeister ...

...wird dieses Jahr in München gekürt.

Es gibt zwei Arten von Clubs und Rednern in Deutschland. Die einen denken zuerst an sich, die anderen an die anderen. Gut, dass die Münchner zu den Guten gehören, so dass ich mich auf ein wunderbares Wochenende freuen kann, auch wenn unser Team aller realistischen Voraussicht nach nicht weiter als bis ins Viertelfinale kommen wird. Mindestens als Zuschauer werde ich aber natürlich am Halbfinale und am Finale teilnehmen, nur für den unwahrscheinlichen Fall, dass mir ein Leser die Füße küssen und von Herzen danken will, weil mein Blog sein Leben völlig verändert hat jemand mich in dünner natura sehen möchte. Ich wüßte nicht warum. Außer natürlich, Ihr sucht Trost, weil Euch dieser Schuft Seal sitzengelassen hat ...

Heidi liebt Debattieren

Ja, mein Gott, irgendwie muß man sich als Single doch bei Laune halten. Besser Photoshop als gar kein Sex!

23.05.05

Nichts ist so alt ...

...wie die Zeitung von gestern. Wirklich? Ich finde den Blick auf das Deutschland der "Bild" und Tim Robbins' Sicht der Welt der USA weiterhin hochinteressant.

P.S.: Neueste Meldung: Gerhard von Schröder verkündet, dass man Merkel in vier Monaten in die Ecke gedrückt habe, dass sie quietscht.

22.05.05

Mein Freund, der Diktator

Über die bundesdeutsche Außenpolitik der Arschkriecherei.

Cidädle de Deus

Das größte Dorf Deutschlands sind wir ja schon, aber jetzt auch noch der größte Slum?

Ich esse eine "Riesen"-Rote am Hauptbahnhof, als ein winziges Muttchen wie direkt aus dem heruntergekommensten, heizungslos kältesten Petersburger Wohnblock auf mich zugewankt kommt, auf Krücken, unglaublich faltig und mit Bäuerinnenkopftuch. Sie fragt mich mit brechender Stimme, ob ich einen Euro für sie hätte, und als ich ihn ihr gebe, erteilt sie mir "Gottes Segen, Gottes Schutz" und geht weiter, nach Cannstatt oder vielleicht Sibirien.

Am nächsten Tag mampfe ich Freiheitsfritten in der S-Bahn, und als ich den zugehörigen Burger aus der Tüte hole, fragt mich die mir gegenübersitzende, klapperdürre und zerzauselte, aber stark geschminkte Frau, ob ich ihr etwas zu essen geben könnte, sie habe seit Tagen nichts mehr zwischen den Zähnen gehabt und "kriege nichts mehr". Ich gebe ihr meine Pommes und mache sie damit glücklicher und mich nachdenklicher als seit langer Zeit. Wirkt sich Hartz IV schon jetzt so sehr aus? Oder bin ich einfach nur in eine temporale Anomalie gestolpert und habe für 24 Stunden 1830 erlebt? Oder 2030?

19.05.05

Ur ye threatenin' me, master Jedi?

"Th' mirk side ay th' Force is th' pathway tae mony abilities some consider tae be unnatural."
"Is it possible to learn this power?"
"Nae frae a Jedi."

Via whoohoo. Womit auch die Frage beantwortet wäre, was ein echter Sith unter der Kutte trägt.

18.05.05

Revolution morgen 8:00 Uhr, bitte pünktlich

"Plenum" mit 80 Anwesenden zum Protest gegen Studiengebühren. "Gibt es Ergänzungsanträge zur Tagesordnung? Nein? Gut, dann fahren wir mit Punkt 1 b) fort ..." Und da wundert sich jemand, dass die Aktionen nichts bewirken?

15.05.05

Liebe ist

Nicht lachen jetzt, aber es paßt gerade zu den letzten beiden Einträgen und zu diesem: Die gute alte Nena bzw. ihr Schreiberling Jörn-Uwe Rollgardino Pfefferminz Fahrenkrog-Petersen haben's kapiert.

Leia Organa

Jungs. Jungs. JUNGS!

Wir haben es Euch nicht so schwer gemacht. Unser Nickname ist so eindeutig, wie er nur sein kann. Das Hintergrundbild unseres Steckbriefes ist der Planet Saturn. Unsere "größte Schwäche" ist unser "feuriges Temperament", wir sind "klein, aber nicht schwach", richten unsere Wohnung im "Retro-70er-Jahre-Stil" ein, und unser zweites Foto, als sei das erste mit den Space-Pumps, dem Aluminiumgurt und dem f'ing Dutt noch nicht Hinweis genug, schreit doch geradezu "Flokati!" Oder "Ho-Ho-Ho-Chi-Minh!" Oder "Rainers Herpes ist doch von Dir!" Oder was immer Uschi Obermaier und Gudrun Ensslin einander beim Schlammcatchen in der Kommune 1 zurufen.

Only you could be so bold

Wo waren wir jetzt ...?

Also Jungs, Ihr habt zwar sehr recht: "So eine schöne Frau" wie uns "gibts doch nicht", wir sehen "atemberaubend" aus, "echt", "total" und "sehr süß" und sind ein "babe" und eine "geile maus", die "viel zu hübsch" für Euch ist. Unser "Photo" macht Euch "direkt sprachlos", und unser "Charme sprüht geradezu über's Internet", so dass Ihr Euch sofort "unterwerfen" (sic) würdet, aber langsam wird's nicht mehr lustig, sondern ziemlich erstaunlich, ein bißchen gruselig und immer, immer trauriger. Ist er das wirklich, der breite, dunkle Unterleib der Nation, wie er sich durch die laue Nacht wälzt? Stört er sich so gar, gar nicht am funktionellen, instrumentellen, endlich lieblosen Denken, das hinter der Idee steckt, Personen in Kategorien einzuteilen, Pluspunkt für die Haarfarbe, Minus für die politische Orientierung, mehr als 15 Plusse, und wir gehen auf einen Kaffee, noch zehn mehr, und wir gehen ficken, vier mögliche Figuren beschreiben einen Körper und fünf aus zehn Eigenschaften einen ganzen Menschen? Und sind sie ganz, ganz ausgestorben, der Charme, die Eleganz, die Aufmerksamkeit, der Witz, das Widmen? Aber natürlich, flüstert mein innerer Palpatine, heute die und morgen jene, wer zweimal mit derselben pennt, ist ein Feind der Republik, gestern Mara, heute ihre Schwester und morgen ihren Bruder, wer sich bindet, wird leiden, Du hast es doch an Anakin gesehen, bleibe frei, frei, frei, und Du wirst mächtiger sein als jeder Jedi vor Dir! ... Käme nur der Eine, der die Macht ins Gleichgewicht bringt! Aber wo, wo?

14.05.05

Neu.de

Was Andrea und Olaf, leitende Reaktortechniker aus dem geistigen Tschernobyl-4, so strahlend glücklich macht, kann für mich und damit auch mein Blog nicht schlecht sein, und so trage ich mich zuerst, natürlich, denn wer wollte nicht er sein, als "Lord_Vader3977" ein, komplett mit ehrlichen, männlichen Bildern von der Arbeit, von der Piste und von zuhause ...

Kuscheliger Typ, kennt sich auch in der Küche supi aus!

...aber da auch der Dunkle Lord der Sith noch für den kleinsten Dienst und die popligste Suche zahlen muß, nur weil ihm eine Wucherklitoris zwischen den Beinen baumelt, wandele ich mich alsbald, natürlich, denn wer wollte nicht sie sein, zur besten Prinzessin von allen.

Suche Mann, mit dem man Imperien stehlen kann. Keine Wookiees!

Und jetzt geht der Spaß erst richtig los. Oh, Baby.

Nachdem Han sie mit dieser Schlampe Gardulla the Hutt betrogen hat - die Schleimspur war über das ganze Ehebett verteilt, verdammt! -, hat Leia erst einmal genug von Männern und sucht nach Frauen, aber während sie von den Mädels nicht viel Aufregenderes als folgenden Brunftschrei einer ehemaligen Hauptschülerin zu vermelden hat: TREUE UND ERLICHKEIT IST MIR WICHTIG UND DU SOLLTEST EINE MÄNGE SPASS VERSTEHEN, klicken Dutzende Kerle pro Minute ihr Profil an und übertreffen sich in ihrem Flirtpostfach mit persönlichen und persönlichsten Nachrichten, obwohl zunächst weder ihr (übrigens wirklich schönes, siehe oben) Foto freigeschaltet noch ihr Steckbrief auch nur im Ansatz ausgefüllt ist (Namen der User geändert, damit man besser über sie lachen kann):

Von: PornoKalle

Eine schöne Frau kann man nicht durchschauen, aber auch nicht übersehen. Ich würde gerne eine Frau mit Herz und Verstand kennen lernen. Bin ich da bei Dir richtig? Grüße, Kalle


Wo "Kalle" mit seiner Minnekunst aus der Blütezeit der Avantgarde des Ersten Reiches sich noch vorsichtig vortastet, würden "Khamûl699", "DieToteMöwe" und "LongJohnPyrit" es schon "schön" finden und sich "sehr" freuen, wenn Ihre Königliche Hoheit antworten würde. "Pablo" dagegen ist zwar "zur Zeit in Portugal im Urlaub", aber trotzdem so erregt, dass er uns gleich zweimal seine E-Mail-Adresse und seine Handynummer aufdrücken muß und zu einem Chat nötigen will, und "Mondkäse69" bringt vor lauter schmerzhaftem Priapismus gar nur noch ein gestammeltes "huhuhu...................du:)" zustande. Doch wir lassen uns lieber durchaus charmant und sehr zurecht vom baumlangen "Detlef" vom Bodensee in die Haarschneckennudeln flüstern, dass uns die Männer bei diesem Bild ja "die Türe einrennen" müssen, weswegen er uns schnell schreiben mußte. Auch wir Prinzessinnen blühen durch Aufmerksamkeit!

Den TIE-Advanced schießt aber kurz vor Feierabend der 40-jährige "Hyäne" ab:

bist Du das auf dem Foto? Du siehst aus wie die Prinzesin von Luke den Jetirittern.........nettes Foto hast Du lust noch etwas zu chatten?

Tut mir leid, Darling, die Prinzessin von den Yetirittern muß noch einigen wichtigen Amtsgeschäften nachgehen und dann ihrem kränkelnden Bruder in gänzlich uninzestuöser Weise einen Gutenachtkuß mit Zunge geben. Aber wir werden zurück sein, mit traumhaft ausgefülltem Profil, noch mehr von Amors unübertrefflichen Pfeilen harrend. Frühling, er ist's!

04.05.05

Apropos Wohnungssuche

Nein, ich möchte nicht "ein kreatives Wohnkonzept" für meine Bewerbung entwickeln.
Nein, ich möchte nicht "mit unserem Fax verbunden" werden.
Nein, ich möchte nicht den Vermieter daran erinnern, dass er ein Zimmer vermietet.
Nein, ich möchte nicht in Anne Franks Versteck ziehen.
Und nein, auch nicht auf Danny DeVitos Dachboden, in dem man nicht einmal die winzigen Taubenluken öffnen kann, weil man sonst komplett von den Rußwolken der Bundesautobahn vor der Haustür eingeschwärzt wird.

Hat denn nirgendwo im Stuttgarter Westen eine Altbau-WG mit hohen Decken, Parkett, Balkon mit schöner Aussicht, Einbauküche, Bad, DSL und netten Menschen ein etwa 20 Quadratmeter großes Zimmer für bis zu 300 Euro warm frei? Ich bin stubenrein, ruhig, umgänglich, humorvoll und vor allem sehr bescheiden!

Affen, alles Affen

Wozu es führt, wenn Aiman Abdallah der Lehrer der Nation ist, zeigt das unersetzliche Bildblog.

P.S.: Bitte entschuldigt die niedrige Bloggingfrequenz der letzten Tage, aber Umzugsvorbereitung, Praktikumsnachbereitung und Theaterskriptzubereitung nehmen mich leider voll und ganz in Anspruch. Ab Mitte Mai wird's besser.

03.05.05