30.04.06

Theater

Probenfoto von Der Kick

Dieses Jahr: "Der Kick" von Andres Veiel und Gesine Schmidt, ab dem sechsten Mai sechsmal, an der Uni und unter anderem mit mir. Mehr Infos hinter dem Link. Nein, es geht nicht um Fußball.

Idiot Boy

Gestern: Sieht ein verliebter Freund, wie sein Schwarm einen Freund küsst. Also Absacken in einer Kneipe, und ich, Papa-Schlumpf-Trainee seit eh und je, wiege meine Binsen im Wind, wenn's klappt, kann man's durch fast nichts nicht klappen machen, wenn's nicht klappt, kann man's durch fast nichts klappen machen, und einen Weg zu gehen ist der Weg, einen Weg zu gehen. Dennoch dankbare Aufnahme, und happy heim.

Heute: Sehe ich einen Schwarm in der Stadt, lächle und sage hallo und sie auch, aber ich gehe weiter, kehre nicht um, renne nicht zurück, pflücke keinen Ball vom bescheuerten "WM-Baum", rutsche nicht, stachlige Rose zwischen blutenden Lippen, auf den Knien über den Asphalt vor ihre Füße und umfasse nicht ihre alabasterne Hand zu einem gehauchten Kusse. Vielleicht besser so, weil a) total psycho b) absolut kitschig und c) wir beide, ich sicher, sie sicher gemutmaßt, schon mehr als genug vom Fußballterror haben. Dennoch wäre es schön, wenn Papa Schlumpf seine Rezepte einmal selbst anwenden würde, selbst wenn es Teile seines Labors kostet. Der Löscher ist ja da und voll und der Geist auch willig, allein ... Aber morgen kommt der Kessel aufs Feuer!

Masturbation 3

Dank Google Images ist dieser Eintrag seit längerer Zeit der meistgelesene meines Blogs (Teil 2 hier). Zehnmal häufiger als jeder andere. Und der zweitbeliebteste enthält das Wort "bumsen". Mind you, ich beschwere mich nicht, im Schleppnetz bleibt ab und an auch mal ein kluger Flipper hängen, aber "ich nutze das Netz nur für E-Mail": Bull!

20.04.06

Dresden

Kruzifix, das sollte doch nur ein Scherz sein!

de.rec.film.misc - Bekannte Filme als deutsches Remake (7. 4. 2002)

Ein voriger Post hat mich auf die Idee gebracht: Wen würdet Ihr besetzen, wenn nicht die Amis, sondern die Deutschen ausländische Filme remaken würden? Natürlich fällt das vor allem wegen der Abwesenheit bekannter deutscher Schauspielerinnen schwer, aber vielleicht geht's ja doch ... [...]

"Dresden 1945": Die Hitlerjungs Ralf Bauer und Stefan Pinnow verlieben sich in das BDM-Mädel Antje Pieper, werden aber in den Krieg abgezogen, in dem Ralf an der Ostfront verschwindet. Als er von den Toten zurückkehrt, hat sich Stefan schon in Antje verliebt. Kurz bevor es zum Knall kommt, greifen die Alliierten Dresden an, und die beiden Freunde stürzen zur Flak ... Deutsche Veteranen- und Vertriebenenverbände unterstützen den Film mit großzügigen Fördergeldern, und Prof. Dr. Prof. Dr. Dr. Dr. Guido Knopp empfiehlt den Kinobesuch. Der größte Erfolg der deutschen Filmgeschichte. Bei der "Lola"-Verleihung trägt Ralf Bauer den Orden seines Großvaters.

Und was ist jetzt?

Das ZDF-Fernsehfilm-Ereignis des Jahres 2006: Der Zweiteiler "Dresden" ist ein fesselndes Antikriegsdrama und eine ungewöhnliche, bewegende Liebesgeschichte zugleich.

Ach Lolle, warum mußt Du Dich für sowas hergeben? Hast Du das nötig?

Oh Lolle ...

Hör mal, "Antikriegsdrama" schön und gut, aber wer dreht denn schon Prokriegsdramen, das wäre doch mal originell, nicht wahr, "Liebesgeschichte", jaja, bist ja eine hübsche Frau, "wissenschaftliche Fachberater", schon recht, 's war so, und schlimm war's, und vielleicht tue ich Dir und Deinem Film ja Unrecht, hätte ihn wenigstens eine Minute lang sehen sollen, statt in Abscheu und Ekel umzuschalten, aber, Liebes, meinst Du nicht, der deutsche Geschichtsdiskurs stagniert schon genug, mußt Du ihn noch umdrehen, aus dem Nebel des Krieges das Schwarz und Weiß Hollywoods machen, böse Nazis, gute Deutsche, böser "Bomber" Harris, guter Bomberpilot? Wann kommt eigentlich "Birkenau", "ein packendes Antikriegsdrama und eine originelle, berührende Liebesgeschichte zugleich", zwischen einer von Dr. Mengeles Krankenschwestern und zweien seiner Zwillingsversuchsopfer? Wie, geschmacklos? Wie, zynisch? Wie, absolut menschenverachtend? Sag bloß, Baby!

Tom Cruise läßt Baby gebären, ißt Plazenta selbst

Ohne Worte.

17.04.06

Im Schocken

Obergeschoß. Claire Forlani lächelt zurück. Sie ist etwas größer als ihr Ebenbild, aber mit ihren hohen, weichen Wangen und den schrägen, grünen Augen nicht minder attraktiv.

Später, Erdgeschoß. Ich sitze auf den Sesseln, in einem weiteren meiner so zahllosen wie vergeblichen Feldversuche, rauchend cool wirken zu wollen, als sich Claire und ihre Freundin zufällig mir gegenüber setzen. Wenig später verschwindet die Freundin auf die Toilette oder zum Bier, und ich nehme mir vor, zuerst den Krebsstengel aufzurauchen, ihn dann cool auszudrücken, noch cooler rüberzugehen und Claire mit einem total coolen Spruch zu erobern, denn wer außer ausgehungerten Tieren und verzweifelten Bloggern stürzt sich schon so sofort wie entwürdigend auf seine Beute? Doch ich bin noch einen halben Inch vom Filter entfernt, als die Freundin mit zwei Bier zurückkehrt und wieder ihren Platz einnimmt. Kurz danach gehen die beiden. Ich bin einfach zu cool für diese Welt!

Uncanny Valley

Warum war der "Final Fantasy"-Film so ein Flop? Hier ist der Grund. Faszinierend.

11.04.06

Ein geistiges Würstchen

Mir träumte, ich hatte telepathische Kräfte, doch wußte ich sie zu nichts Besserem zu nutzen, als auf meinem Monitor herumzuklicken. Zeit für den Frühling.

06.04.06

Was ist deutsch?

Das ist die Frage, die hinter all den Gesprächsleitfäden, Fragebögen, Gesinnungstests und Kraniometrien steckt, wie unter anderem Mely Kiyak glänzend belegt. Und solange Menschendarsteller wie Günther H. (für Hades) Oettinger und Edmund R. (für Rüdiger, wirklich wahr) Stoiber die Antwort nicht kennen, wie auch, in der Wüste ihres Herzens, im Beton ihres Geistes, im Eis ihrer Seele, so lange müssen sie alles Leben zertrampeln, wo immer es sich der Sonne entgegenreckt. Nennen Sie drei deutsche Philosophen, indeed, und lesen Sie sie verdammt noch mal, Sie Usurpatoren! Sie Antipoden! Anachronismen! Troglodyten!

Mißgeburten! Schandmäuler! Affengesichter!

Puuh ... Am Ende ist es wieder, wieder und wieder, seit wir uns nicht mehr an die Mauer lehnen können, seit Osama und Bush the Lesser Hand in Hand die Lupe über unsere Welt halten, die Frage, was sie im Innersten zusammenhält. Und solange wir die Antwort nicht kennen, nicht erkennen, nicht Hand auf dem Herzen, Seele auf der Zunge, Geist im Worte herausschreien, urschreien, bis in die hinterste pakistanisch-afghanische Höhle und die dunkelste Staatskanzlei hinein, so lange sind Ariernachweise unser kleinstes Problem.

Ihr seid alle Individuen! - Ich nicht!

Strohmänner gegen individuelle Bestattungen (Link nicht mehr aktuell). Wer stört hier die Totenruhe?

Krummer Schwanz ab, sieht aus wie der Nike-Swoosh

Exklusive Werbeflächen für die Freunde der FIFA. Ab der nächsten WM: Exklusive Magenspülungen für Trinker des falschen Bieres und exklusive Erlaubnisse zum freiwillig verpflichtenden Kauf von mindestens fünf Brasilien-T-Shirts und zwei Hyundais.

Auf dem Preisbrecher

Der Globus der Globalisierung en miniature, auf einem Containerschiff.

Lars von Trier

Ein lesenswertes Interview mit dem etwas verrückten und genialen Meister.

Wie sieht es auf Titan aus?

Auf Titan

Jetzt wissen wir mehr. Faszinierend.