20.02.07

Ein schönes Wochenende

Für ein Debattierturnier in Bremen gewesen. Bis auf etwas opulente Wartepausen vorzüglich gefüttert, bewertet, betreut und befeiert worden. Ohne Siegambitionen hingefahren, mit dem immer verläßlichen Teampartner J. fast bis ins Halbfinale gekommen und schließlich noch im oberen Drittel des Feldes von 104 gelandet. Quasi ein komplettes Wochenende nur Englisch mit außergewöhnlich netten und interessanten Menschen aus zehn europäischen Nationen gesprochen, très cool. Den liebevoll hergerichteten ehemaligen Kasernencampus der recht unverdient in Finanznot gekommenen IUB, ab jetzt tatsächlich "Jacobs University Bremen", bewundert.

Der IUB-Campus

Auf einem Schiff übernachtet und auf einem anderen herzhaft gegessen.

Die Schulschiff Deutschland

Eine gute Führung durch die erstaunlich pittoreske Innenstadt mitgemacht und die erste Zigarre meines Lebens geraucht, die verfluchten Dinger darf man einfach nicht inhalieren!

Der Bonze des Monats

Ein richtig, richtig schönes Wochenende also, und gerne wieder.

Bis zum nächsten Jahr!

Kommentare:

  1. Ich kann mir nicht helfen, aber anfreunden mit solch elitären Einrichtungen, die sich dann noch nicht mal halbwegs selbst tragen können, fällt mir irgenwie schwer.
    Mag sein, dass ich nicht zum erlauchten Kreis gehöre, doch meine Sympathiepunkte vergebe ich woanders.

    Und irgendwie haben für mich die Franzosen nicht ganz unrecht, wenn sie renitent auf ihre eigene Sprache pochen. Und das mir als liberal-links wandelndes Wesen...

    AntwortenLöschen
  2. Hey, guck mich an: Ich hätte gerne Wochenenden wie du!

    AntwortenLöschen