18.04.07

Luke Skywalker

"Richard McBeef" und das unauffälligere "Mr. Brownstone" sind zwei Einakter, die der Amokläufer von Blacksburg, Seung-Hui Cho, für einen Kurs in kreativem Schreiben an seiner Universität Virginia Tech verfasst hat.

Und da wir uns an dieser Stelle Kommentare dazu versagen wollen, was es über den Zustand der Bildung in der Welt besagt, wenn ein 23-jähriger Anglistikstudent kurz vor seinem Abschluß so schreibt wie Cho, und wie bis ins Innerste ekelerregend die Geier sind, die über den buchstäblich noch warmen Leichen kreisen, um wahlweise ihren Rassismus, Antiamerikanismus, Pro- oder Contrawaffenfetischismus oder eine andere von hundert vollkommen irrelevanten Ideologien heiser herauszukrähen, no offense gegen echte Geier, bleibt uns nur, einmal mehr an den König der Liches zu denken, der den armen Arthas zum Patrizid und tausend weiteren Untaten trieb.

Und der Punkt ist, dass der Herr des Gefrorenen Throns, der die Armeen der Untoten allein mit seinem Geist, der scharf ist wie ein geschliffener Pfeil, befehligt, der in seiner Rüstung am höchsten Punkt des nördlichsten Eises sitzt, unüberwindlich, bis die Sterne vergehen werden, dass dieses unsterbliche Wesen, dieser Gott in Wahrheit so ist, wie es sein Bruder im Geiste, Imperator Palpatine, im Comic "Dark Empire" über einen Dritten im Bunde sagt, wenn er es selbst, liebe Erbsenzähler, auch umgekehrt meint, als man es unmittelbar versteht:

The great Darth Vader was a sick man in an iron mask!

Der Lichkönig war einst ein weiser und geehrter Orkhäuptling, dessen Durst nach Macht ihn für einen Dämon verführbar machte. Er wurde verraten, gefoltert, erniedrigt und endlich wortwörtlich auseinandergerissen, seine zerstörte Seele für scheinbar immer an den Gefrorenen Thron gekettet.

Er sah keinen anderen Weg, aus dem Eis zu kommen, als sein Leid weiterzugeben.

Das Opfer eines anderen sollte seine Erlösung sein.

Dieser Gott war zu schwach, um sich selbst zu helfen.

Wieviel schwerer müssen es dann kleine Menschen haben, die winzige Stücke wie die obigen schreiben, wenn nicht einer, wenigstens einer mit wahrer Macht zu ihnen kommt, um den Panzer aus Kälte wenn nicht zu zerbrechen, so doch etwas davon abzuhauen oder besser noch abzuschmelzen, mit der Wärme seines Körpers und seines Lebens abzuschmelzen.

Das mächtigste Wesen im Thronsaal des zweiten Todessterns ist Luke Skywalker.

Seien wir mehr wie er.

Lukes größter Moment

Kommentare: