07.11.05

Paris

Wenn ich in einer dieser aus 150% Beton bestehenden Banlieues leben müßte, gegen die sich selbst die schlimmste spätsozialistische Platte wie ein unberührtes Naturschutzgebiet ausnimmt, würde ich auch Autos und Polizisten anzünden, umso mehr, je mehr der unablässig für die Präsidentschaft mit seinen geölten Muskeln spielende Innenminister in radikaler Sprache geloben würde, mich und meinesgleichen plattzumachen. Dieser Krieg ist seit Jahrzehnten durch eine kaum glaublich noch schlechter als in Deutschland gelungene Integrationspolitik hausgemacht, und entsprechend lange wird es dauern, das Feuer, das ihn anfacht, wenigstens halbwegs zu ersticken. Für den Moment kann man nur hoffen, dass kein (weiterer) Jugendlicher in den Krawallen stirbt, sonst geht's richtig ab. Brennende Autos sind ja noch harmlos ...

Kommentare:

  1. unbekannt und tolerant02.05.06, 22:45

    Wieso hast du nicht ein "Hilton" an den Titel angehängt?
    Dann hättest du ein paar lustige Pussycat dolls- und Greenday-Hörer auf deine Seite gelockt. Und ganz im Ernst: Man kann nicht genug Groupies haben, ob sie nun Greenday hören oder nicht!

    AntwortenLöschen
  2. Paris Hilton hat bei den Banlieue-Unruhen mitgemacht?

    AntwortenLöschen