20.02.2013

Die Piraten

Ich habe ja einmal die Piraten gewählt, weil ich ihre Ideen zu Netzpolitik und ihre politischen Innovationen gut fand und auch dachte, dass sie, wie andere Minderheitsparteien ihren Klientelen, der benachteiligten Gruppe der Nerds zu Anerkennung und Mitsprache verhelfen würden (Nerd Power). Man kann sagen, dass mich die guten Seiten des Nerdtums wie Progressivität und Kreativität anzogen.

Leider muss ich aber schon seit langem feststellen, dass die Piraten vollständig von der Dunklen Seite des Nerdtums beherrscht zu sein scheinen: grotesk ausufernde Stürme im Wasserglas ("Linux ist besser als Windows - Stirb!!"), obsessive Beschäftigung mit irrelevanten Details und anonyme Onlineenthemmung, die nun in Gewaltandrohungen gegen die Kleinkinder des Landesvorsitzenden Baden-Württemberg gegipfelt hat (!). So wird das nichts mit der digitalen Demokratie. Schade ...

13.02.2013

EU-Auswahlverfahren bestanden!

EU Flag

"Dear Mr Lazar, On behalf of the Selection Board and EPSO, I would like to offer you our congratulations. You have successfully passed the selection procedure for EPSO/AD/230/12 (AD5) - EPSO/AD/231/12 (AD7)." Squeeeeeeeeeeee!!

06.02.2013

Merkels volles Vertrauen

Donna Merkel ("La Mamma") spricht Annette Schavan ("La Dottoressa") ihr "volles Vertrauen" aus. Langes Schweigen am anderen Ende der Leitung, von gelegentlichem Knacken unterbrochen, weil die Verbindung ins ferne Südafrika nicht so gut ist. Im Hintergrund des schummrigen Raums schluckt "Valigia Nera" Schäuble trocken. "Il Riesling" (Brüderle) und "L'Ascia" (von der Leyen) werfen sich einen vielsagenden Blick zu. Endlich antwortet Schavan: "Ich verstehe, Mamma. Ich werde Sie nicht enttäuschen. Leben Sie wohl." Merkel legt auf und zieht die Mundwinkel nach unten.