18.09.07

Typisch

Man will eine scheinbar einfache Sache wie die Verschiebung des Navigationsbalkens von links nach rechts erreichen, weil der Westler zuerst nach oben links blickt und von dort langsam nach unten rechts, und wenn im ersten Fokus der Aufmerksamkeit dann nur das tausendmal gesehene Logo prangt, ist das ein bißchen Verschwendung, Verstimmung und Verdruß, keine Gefühle, die ich mit meinem Blog in Verbindung gebracht haben möchte. Besser also, das Neueste ans Vorderste zu stellen.

Man hängt und würgt und schraubt mit HTML, CSS und GIF, bis das Ergebnis ein Bastard aus Gomorrha ist und man selbst um biblische Zeiträume gealtert, doch schaltet endlich die Höllenmaschine zufrieden aus und fällt ins Bett.

Am nächsten Tag loggt man sich in der Uni mit einem Browser ein, den man nicht auf seiner Site getestet hat, Internet Explorer 6, sechsmal verflucht sei sein Name...

...und alles fängt von vorne an.

Gra-arrgh!

Kommentare:

  1. Life is a slimy piece of crap!

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt ist das Problem ja gelöst. Mehr dazu später.

    AntwortenLöschen
  3. Rechts sieht trotzdem doof aus ...

    AntwortenLöschen
  4. Aber ist der Weg mit der Maus, um auf Links zu klicken, so nicht um einiges kürzer?

    AntwortenLöschen