10.07.05

Neues aus der Prawda

Etwa die Hälfte der gut eine Million Leser des "Economist" lebt in den USA, und der durchschnittliche Leserhaushalt verdient viel Geld im Jahr. Sehr viel Geld. So eine Klientel darf man nicht verschrecken. Außer zwischen den Zeilen.

In late May, the secretary-general of Amnesty International compared the detention centre in Cuba [Guantánamo Bay] with a Soviet gulag. Mr Bush called the analogy "absurd" (which it was: the gulags were essential to the operation of the Soviet state).

Ist die staatssystemische Notwendigkeit aber wirklich das Erste, was einem beim Wort "Gulag" einfällt? Oder etwas anderes? Warum erwähnt der Autor sie dann? Weil er das andere nicht widerlegen kann?

Kommentare:

  1. Offensichtlich eine raffiniert untergebrachte Kritik im Artikel:
    IMHO ist gerade der Punkt, dass GB nicht aus "staatssystemischer Notwendigkeit" (?) besteht Bush & Co. zusätzlich anzulasten.

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Captain Obvious :)

    AntwortenLöschen