23.07.2005

Meine BUNTE Welt

Wenn Mutti sie schon mitbringt, kann ich doch auch mal reinschauen ...

Unterhaltungswert kann man dem Blatt ja nicht absprechen, wenn man nur sein Hirn ausschaltet und sich einfach von den vielen Stars und den vielen großen, farbigen Bildern berieseln lässt: Ob Tara Reid als Kind wohl pummelig war? Thomas Helmers "Edel-Loafers von Dolce & Gabbana" (sind die beiden eigentlich noch zusammen?) sehen ausnehmend beschissen aus - genauso wie seine Braut, höhö. Und an Tom und Katie glaube ich immer noch nicht. Dafür sieht Albert II., flankiert von seiner guten und seiner missratenen Schwester, richtig freundlich und sympathisch aus, auch wenn ich trotzdem nicht verstehe, wer mit diesem Mann, an dem alles vom Kopf über den Bauch bis vermutlich zum Albert III. eiförmig ist, auch nur ein illegitimes Kind zeugen möchte. Naja, Nina Hoss finden ja auch einige wahrscheinlich blinde Kretins hässlich. Schade übrigens, dass ich nicht zu den Salzburger Festspielen kann, Hoss und die weiterhin sehr großartige, überaus charmant russische Anna Netrebko ...

200 Schulkindern, die gratis ins Konzert durften, verriet die Netrebko ein Geheimnis: "Von nichts kommt nichts, ich probe bis zu sechs Stunden am Tag."

...hätte ich gerne gesehen und gehört, aber Kartenpreise bis zu 360 Einheitswährung und gut ein Jahr Bestellfrist waren für diesmal doch noch etwas zuviel. Solange tröstet mich eben Kumpel Google.

Wieder Anna Netrebko

Oh Anna, wann erhörst Du mich endlich? Wie oft soll ich noch Deinen Namen in meine Haut schneiden? Ich- ich- wo war ich? Ah ja ...

Alles ganz happy und very, very beautiful also, doch wehe, wenn man sein Hirn wieder einschaltet und auch die BUNTEn Artikel liest: Frauenglück durch 166 Euro teure Sonnenbrillen. Und 465 Euro teure Plateauschuhe. Und gute, "ungefährliche" Männer, Ärzte zum Beispiel, wie sie die "vielseitige" Christiane Paul liebt, keinesfalls aber Rocker, wie sie die "Elfe" Kate Moss mag. Und vor allem durch Eva Kohlrusch und, bereits im zweiten Absatz, ihre Textbausteine:

Was verführt Männer, wenn sie Macht besitzen, sich reichhaltig sexuell zu bedienen?

Tja, was nur, Eva, Liebste? Was verführt sie dazu? Was bestärkt sie darin? Vielleicht Artikel über Angela Merkel in Prizren, die damit beginnen, was sie anhat? Oder Artikel, die Modestrecken sind, die Werbung sind, die Artikel sind, für einen "award" des Magazins? Oder Interviews, unendlich schleimig wie eh und je, von, mit und für Paul "Spüren Sie ihn gelegentlich?" Sahner? Oder doch winzig kleine, aber groß verräterische Bemerkungen wie die, dass Frauen wie die "exotische" Michelle Yeoh Männer wie den "Teamchef" Jean Todt "ablenken" würden und unser Schumi deswegen nicht mehr siegen könne? Wie ging das noch gleich ...? Ah, hier:

GENERAL JACK D. RIPPER
Mandrake, do you realize that in addition to fluoridating water, why,
there are studies underway to fluoridate salt, flour, fruit juices,
soup, sugar, milk... ice cream. Ice cream, Mandrake, children's ice
cream. [...] A foreign substance is introduced into our precious
bodily fluids without the knowledge of the individual. Certainly
without any choice. That's the way your hard-core Commie works.

GROUP CAPT. LIONEL MANDRAKE
Uh, Jack, Jack, listen, tell me, tell me, Jack. When did you
first... become... well, develop this theory?

GENERAL JACK D. RIPPER
Well, I, uh... I... I... first became aware of it, Mandrake,
during the physical act of love.

GROUP CAPT. LIONEL MANDRAKE
Hmm.

GENERAL JACK D. RIPPER
Yes, a uh, a profound sense of fatigue... a feeling of emptiness
followed. Luckily I... I was able to interpret these feelings
correctly. Loss of essence.

GROUP CAPT. LIONEL MANDRAKE
Hmm.

GENERAL JACK D. RIPPER
I can assure you it has not recurred, Mandrake. Women uh... women
sense my power and they seek the life essence. I, uh... I do not
avoid women, Mandrake.

GROUP CAPT. LIONEL MANDRAKE
No.

GENERAL JACK D. RIPPER
But I... I do deny them my essence.

Mehr über die männerfressenden Frauen hier. Nur für Dich, Eva.

2 Kommentare:

  1. Muahaha!
    "What the fuck? Who came up with this shit? And of course the answer would be Sigmund Freud"
    Was für ein schöner Satz. Ähnlich:
    "To claim otherwise is ridiculous and unsuported by the evidence. (Unless you stick with the tactic of ignoring evidence that says otherwise.)"
    Hehe.
    Gehört nicht wirklich zu den zahllosen Angstvorstellungen, die mich in meinem Leben schon rumgetrieben haben.
    Ach ja: General Ripper hat übrigens recht, was das Fluoridisieren (?) von Nahrungsmittel angeht, das grenzt an Körperverletzung...

    AntwortenLöschen