17.08.05

Es ist nur ein Stein

Leserin B. S. praktikumt zur Zeit im Heiligen Land, konnte aufgrund des Tisha B'Av aber noch nicht den Tempelberg besichtigen. Dort wird sie im Felsendom den Stein bewundern können,
  • auf dem Abraham fast Isaak geopfert hätte
  • von dem die Jakobsleiter ausging
  • von dem Mohammed zum Himmel auffuhr
  • der der von Gott gelegte Grundstein der Erde ist
  • der der Stöpsel ist, der die Wasser der Sintflut zurückhält
  • und der im Allerheiligsten des Jerusalemer Tempels lag.
Oh, und die Fingerabdrücke des Erzengels Gabriel, der den Felsen fest- und damit davon abhielt, zusammen mit dem Propheten zum Himmel zu fahren, sind auch noch irgendwo auf dem Stein. Man kann nur froh sein, dass nicht auch noch der Buddha ein Nickerchen auf dem Platz gehalten oder David Beckham vom Felsen aus ein Tor geschossen hat. Mein Gott, es ist doch nur ein Stein!

Kommentare: