20.08.06

Stell Dir vor, es ist Tschernobyl ...

...und keinen interessiert's. Herr Quality bloggt bemerkenswert über diesen äußerst ärgerlich verharmlosenden "Zeit"-Artikel über den Forsmark-Störfall und hat hier und auch da weiteres wichtiges Wissen zum Thema. Wir können dem Sicherheitsinspektor aus Sektor 7G den Technikern, die sich über die Vorschriften hinweggesetzt und darum noch rechtzeitig die rettenden Knöpfe gedrückt haben, nur auf Knien danken. Für unser Leben.

Update [24.08.06]: Vielleicht ist der Fall doch weniger dramatisch oder auch noch dramatischer als gedacht. Warten wir den Abschlußbericht ab ...

Kommentare:

  1. Solch Schmalspurjournalismus (Et tu, Zeit! Was soll ich denn jetzt noch lesen außer dem Lazar-Blog? Nichts, ich weiß.) gehört zurecht aufgezeigt und kritisiert. Zur GAU-Gefahr finde ich allerdings Hagbards aktuellsten Kommentar (von heute) bemerkenswert. Ich weiß ja nicht ob ich dem Zeit-Artikel wenigstens diesbezüglich glauben kann, tu es aber mal vorerst und glaube damit, dass der Kühl-Wasserstand planmäßig absank.

    AntwortenLöschen
  2. Trotzdem hätten die Notaggregate früher anspringen sollen, um jede mögliche Gefahr im Keim zu ersticken.

    AntwortenLöschen