13.09.2013

Stinkefinger for President

Der Umgang mit Steinbrücks Stinkefinger ist symptomatisch für diesen Wahlkampf: Auf Cover gehoben, in den Zeitungen besprochen und im Fernsehen kommentiert werden Symbole statt Inhalte, Celebrity-Gossip statt Kompetenzen und Horse-Race-Journalismus statt Vergleiche von Plänen. Deutschland verschläft nötige Reformen, in der ganzen EU ächzt und knirscht es, und zu unserer ewigen Schande nehmen wir nur lächerliche 5000 Flüchtlinge aus dem sich desintegrierenden Syrien auf, aber Gesprächsthema Nummer Eins neun Tage vor der Wahl ist Peers Finger. Gut haben Mutti und die Medien unser Land entpolitisiert. Hier, was ich davon halte.

Meine Meinung zum Bundestagswahlkampf 2013

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen