23.01.07

L'artiste

Findest Du, dieser Lappen riecht nach Chloroform?

In den letzten Tagen sehr viel Spaß mit dem googelnden Kennenlernen der seduction community gehabt, tapferen Seelen, die einander in Newsgroups, Foren und Websites lehren, wie man es schaffen kann, möglichst schnell möglichst viele möglichst schöne Frauen aufzureißen.

Klar, die Andrea Schwarzer in mir schreit Instrumentalisierung und Technokratisierung, brüllt Manipulation und Lüge, beklagt Objektifizierung und die Verschärfung von Machtspielen und Ungleichgewichten in menschlichen Beziehungen statt deren Verringerung oder Äquilibration, mein Utopia.

Aber alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift, und den eigentlichen Punkt, den die Aufreißkünstler machen, setze ich auch und immer wieder und so lange, bis wenigstens ich ihn begreife, zuletzt hier:

Rumheulen ist nicht sexy. Rumjammern ist nicht sexy. Zuneigung zu erkaufen ist nicht sexy. Vor ihrem Fenster im Sumpf der eigenen Tränen zu suhlen ist nicht sexy. Kurz, ein Würstchen, ein Welpe, eine kriechende weiße Made zu sein ist nicht sexy.

Zu wissen, was man will, und dies furchtlos zu sagen und zu tun, ist sexy. Sich als wertvoll und begehrenswert zu begreifen ist sexy. Sich zu verbessern ist sexy. Zu lachen und neugierig zu sein ist sexy. Kurz, ein sich selbst liebender Mensch zu sein ist sexy.

Wölfe werden Wappentiere. Maden nicht.

In diesem Sinne, an dieser Stelle, in Bälde mehr von meinem Wolfswerden.

Kommentare:

  1. Nur ein Wort:
    Schönen Dank.

    Und noch eins:
    Ross Jeffries.

    AntwortenLöschen
  2. Hmm was soll man davon jetzt halten? Auf der einen Seite durchaus hilfreich für Männer und nett anzuschauen,dass sich hier Hilfe von Mann zu Mann gegegeben wird in unser ach so egomanischen Gesellschaft.Anderseits wo bleibt das Spontane,das Kribbelne,Verve,Feuer,Leidenschaft,Authentizität beim Zerstückeln der Flirts in Sequenzanalysen(ein Verfahren was man in psychologsichen Beratergesprächen oder Therapiestunden anbringt)??Da liegt doch ein ziemlich mechanistisches Frauenbild zu Grunde.Individualität?Psutekuchen.Jede Frau reagiert gleich,braucht "Attraction" damit Mann zum KC,CC oder was weiß ich kommt.Einfach den Knopf drücken,sein Programm abspulen und der nötige Erfolg stellt sich automatisch ein...Ne,dann lieber allein fahrende Autos als roboterartige Flirtabläufe.

    AntwortenLöschen
  3. @ Heinz: Nachdem, was ich gerade gelesen habe, ist das roboterartige aber keine notwendige Folge. (So in "The Game" der Autor über "Social Robots".)

    Interessant, Andreas. Dann lass mal hören von Deinen Erfolgen...

    AntwortenLöschen