04.03.07

Nachlese

Hier ein paar Fußnoten zu einigen Einträgen der letzten Zeit.

Die Allusion am Ende dieses etwas pathetischen Eintrages ist eine auf den wunderbaren Film "Gattaca", den ich kürzlich wiedergesehen habe und der von Jahr zu Jahr wahrer wird.

Schäuble würde auf diesen Artikel abspritzen.

Das Zitat am Anfang dieses Eintrags ist, arroganter Einschub: natürlich, aus der Bhagavad-Gita und bekannt geworden durch dieses berührende Statement von Robert Oppenheimer Jahre nach dem Trinity-Test, ergoogelt es Euch schon, Unwissende:

In diesem Artikel über die jüngste Geschichte Ghanas steht nichts, was einen auch nur flüchtigen Afrikakenner überraschen sollte, aber offenbar besteht hier nicht nur filmisch breiter Aufklärungsbedarf. Soll von mir aus so sein, aber einen besseren Trailer als den von "300" hat mir immer noch niemand genannt, will mich denn keiner knutschen?

Vom selben Bartholomäus Grill zum selben Thema und auch interessant: ein Abgesang auf die Entwicklungshilfe.

Und zurecht.

Kommentare:

  1. Gattaca ist einer meiner Lieblingsfilme, daher hatte ich mich über das Zitat gefreut.

    Und das Oppenheimer-Zitat kannte ich auch, aber nicht den Kontext und das Video, sehr krass.

    Und einen besseren als den 300-Trailer werde ich einfach weiterhin nicht nennen, Herpes-Angst.

    AntwortenLöschen